Neue Funktionen für Facebook-Seiten

Gestern stellte Facebook in einem Bericht neue Tools und Features für Publisher vor: besseres Interest-Tageting, Verfallsdatum für Beiträge, überarbeiteter Insights-Bereich und eine Funktion namens Smart-Publishing. Aktuell können die neuen Funktionen allerdings nur in der Drsktop-Variante von Facebook genutzt werden und nicht auf Smartphones und anderen Mobilgeräten.

Interest Targeting

Seitenbetreiber konnten Ihre Beiträge bisher nur nach Regionen oder nach Sprache filtern. Dieses sogenannte „Targeting“ wurde jetzt um die Möglichkeit erweitert, Facebook-Fans nach Interessen zu erreichen. So können bestimmte Dienstleistungen oder Produkte gezielt an eine geeignete Zielgruppe ausspielen.

Verfallsdatum für Beiträge

Betreiber einer Facebook-Seite können ab sofort Ihren Beiträgen ein Verfallsdatum geben, nach dem diese aus dem Newsfeed verschwinden. Die Beiträge bleiben dann zwar auch weiterhin in der Timeline der jeweiligen Facebook-Seite bestehen, aber Nutzer werden nicht mehr auf sie aufmerksam gemacht. Ein sinnvolles Feature, wie ich finde. Nichts ist nerviger als Uralt-Beiträge, die keine Relevanz mehr haben.

Überarbeitung von Facebook-Domain-Insights

Betreiber von Facebook-Seiten können ab sofort sehen, welcher Besucherverkehr durch welches Schlagwort generiert wurde. Auch die am häufigsten angeklickten Beiträge werden angezeigt und es ist nun erkennbar, von welcher anderen Facebook-Seite der größte Besucherstrom kam.

Smart-Publishing

In Zukunft wird Facebook automatisch erkennen, ob ein Link, der bislang noch nicht auf der Facebook-Seite geteilt wurde, bereits von Fans geteilt wird. Die Seitenbetreiber können dann entscheiden, ob der Link automatisch an die Übrigen Fans ausgespielt werden soll oder nicht. Diese Funktion wird allerdings vorerst nur einem begrenzten Personenkreis zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar